Gartenordnung

Gartenordnung

Kolonie Sonnenschein Berlin Steglitz-Zehlendorf
Merkblatt [14 KB]

Kleingärtnerische Nutzung
Die Fläche der Parzelle ist zu 1/3 mit Nutzpflanzen z.B. Obstbäumen, Obststräuchern, Gemüse, einjährigen Blumen usw. zu bepflanzen. Die Rasenfläche der Parzelle sollte 1/3 der Gesamtparzellengröße nicht überschreiten

Versiegelung
Neben der Laube dürfen höchstens 6% der verbleibenden Fläche versiegelt werden

Parzellennummer
Die Nummer ist deutlich sichtbar an der Laube bzw. am Gartenzaun anzubringen

Gartenteiche
Ein Teich darf 10 qm⊃2;, höchstens 3 % der Gartenfläche groß sein

Bauanträge
Infos und Anträge für die Errichtung von Lauben [41 KB] , Abwassersammelgruben [168 KB] und Gewächshäuser [76 KB] sind beim Vorstand erhältlich

Hecken zum Kolonieweg und Nachbarn
Die Höhe von 1,25 m darf nicht überschritten werden. Die Hecke einer Außeneinfriedung darf bis zu 2,50 m hoch sein

Zäune
Die Zäune zum Nachbarn sind 1 m hoch, zum Kolonieweg höchstens 1,25 m

Rasenmähen, ruhestörende Tätigkeiten
Montag bis Freitag von 7 h bis 13 h und von 15 h bis 20 h gestattet.
Samstags von 7 h bis 13 h und 15 h bis 18 h. Sonn- und Feiertags nicht erlaubt

Kolonieweg
Der Weg ist bis zur Mitte unkrautfrei zu halten. Das Befahren des Weges ist in der Mittagsruhe von 13 h bis 15h und an Feiertagen nicht gestattet. Der Schrankenschlüssel ist beim Abschnittsleiter erhältlich

Gartenabfälle
Die Gartenabfälle werden vorzugsweise auf dem eigenen Kompost beseitigt. Laubsäcke sind bei der BSR erhältlich. Das Verbrennen von Abfällen ist nicht erlaubt.

Jauchen
Das Ausbringen von Fäkalienjauchen ist untersagt.

Behördliche Anordnungen
Anordnungen, z.B. zur Rattenbekämpfung, Bekämpfung von Pflanzenschädlingen ist Folge zu leisten

Partyzelte
Die Aufstellung ist nur bis zu 3 Tagen gestattet

Wasseranstellung
Die Nichtanwesenheit bei Wasseranstellung wird mit 50,00 € veranschlagt

Versammlungen
Die unentschuldigte Nichtteilnahme beträgt 30,00 €

Gemeinschaftsdienst
Die Nichtteilname kostet 100,00 €